shutterstock-528384532-1.jpg

Produkt

Femaltiker®

Wie funktioniert Femaltiker®?

Der Hauptbestandteil von Femaltiker® ist Gerstenmalzextrakt, welches aus leicht verdaubaren Polysacchariden besteht. Einer der wichtigsten Polysaccharide ist Beta-Glucan, welches an Stoffwechselprozessen beteiligt ist, die wiederum mit der Milchproduktion in Zusammenhang stehen: Beta-Glucan stimuliert die Hypophysenzellen und generiert so eine intensivere Produktion von Prolaktin. Dieses beeinflusst - wenn es ins Blut freigesetzt wird - den Beginn und die Aufrechterhaltung der Muttermilchbildung durch milchführende Alveolen innerhalb der Brustdrüse (1). Femaltiker® kann zur Laktationsstimulation eingesetzt werden, wenn ein tatsächlicher Muttermilchmangel durch einen Spezialisten diagnostiziert wurde (2,3).

femaltiker-karmel-ch-3.png